Micro Needling
Micro Needling

Falten, Dehnungsstreifen Durchblutungsstörungen – alle Faktoren tragen dazu bei, dass unsere Haut alt und benutzt wirkt. Dermatologen und Kosmetiker bieten heute eine große Auswahl an Behandlungen an. Doch viele dieser Methoden haben Nachteile. Zum Beispiel beschweren Kunden einer Laser-Therapie sich über dünner werdende Haut.
Micro Needling soll nun Abhilfe schaffen: Die Behandlungsmethode ist nicht nur in Hollywood beliebt, mittlerweile ist sie auch in Deutschland angekommen.

Micro Needling – feine Stiche für schöne Haut

Kollagen-Induktionstherapie: So nennt sich die Micro Needling Methode in Fachkreisen. Bei diesem kosmetischen Eingriff wird die Haut mit feinen Nadeln durchstochen. In der Regel geschieht das mit einem sogenannten Dermaroller, wobei die Nadellängen zwischen 0,02 mm und höchstens 1,5 mm betragen. Es handelt sich hierbei also um äußerst kleine Nadelstiche.

Das Durchstechen der Haut führt dazu, dass die Regeneration der Hautzellen erneut angeregt wird, wie es etwa bei jüngerer Haut der Fall ist. Die Stiche sind kleine Hautverletzungen, die von unserem Körper auch als diese registriert und behandelt werden. Eine Regeneration der Zellen bedeutet gleichzeitig, dass alte Haut durch eine neue Schicht ersetzt wird. Der Vorteil dieser Methode: Die Haut wird nicht dünner, da sie nicht abgenutzt wird. Das hilft dabei, dass unser Gewebe weniger anfällig ist für neue Narben, Flecken oder unschönen Streifen.

Kosmetik für die Haut: Für diese Menschen eignet sich Micro Needling

Der kosmetische Eingriff setzt ein Hautproblem voraus. Wer sich für ein Micro Needling entscheidet, sollte deshalb unter einer der folgenden Beschwerden leiden:

– Falten
– Dehnungsstreifen
– Akne/Narben
– Pigmentflecken
– Kopfhautproblemen

Wichtig: Aktive Akne sollte keinesfalls mit einem Dermaroller behandelt werden, da in diesem Fall die Bakterien verschleppt werden können. Das bedeutet: Wer Akne hat und mit den Nadelstichen die Haut öffnen lässt, riskiert gleichzeitig eine Infektion. Bei aktiver Akne sollte deshalb im Idealfall zu einer sanfteren Methode gegriffen werden, die nicht zu einer Hautverletzung führt. Auf diese Weise können Menschen mit ernsthafter Akne vermeiden, dass Micro Needling zu einem kontraproduktiven Ergebnis führt.

Bei Falten, Narben, Dehnungsstreifen und Pigmentflecken kann das Micro Needling tatsächlich eine große Hilfe sein. Je nach Schweregrad kann eine Behandlung jedoch mehrere Sitzungen in Anspruch nehmen. Auch die Nadellänge variiert. Generell gilt jedoch, dass die Nadellänge langsam gesteigert werden kann.
Insgesamt fällt das Ergebnis besser aus, wenn die Behandlung in regelmäßigen Abständen wiederholt wird. Das gilt vor allem für extrem problematische Haut, die sich nur schwer regeneriert und ihre Elastizität sowie Feuchtigkeit verloren hat. In diesen Fällen hilft auch keine Kosmetik mehr und Betroffene fühlen sich unwohl mit ihrem Hautproblem. Hier schafft Micro Needling Abhilfe, ganz ohne Kosmetik oder chemischen Zusätzen, welche die Haut zusätzlich reizen können.

Micro Needling näher betrachtet – das passiert mit unserer Haut

Durch die Stichverletzungen der Epidermis (die oberste Hautschicht) wird unserem Gehirn signalisiert, dass eine Zerstörung unserer äußersten Schutzschicht entstanden ist. Die Haut wurde angegriffen und benötigt nun rasch Unterstützung. Jetzt geht alles ganz schnell: Der Körper schüttet Hyaluronsäure, Kollagen und Elastin ausgeschüttet.

Kollagen ist ein Strukturprotein, welches für unser Bindegewebe zuständig ist. Unsere gesamte Unterhaut besteht zum Beispiel aus Kollagen. Es befindet sich außerdem in unseren Knochen, Sehnen, Knorpeln und Bändern. Interessant: Rund 30 Prozent der Proteine macht Kollagen in unserem Körper aus. Somit ist es das am häufigsten vorkommende Eiweiß im menschlichen Körper. Da Kollagen unser Bindegewebe stärkt, wird es häufig in der Kosmetik angewandt.

Auch Hyaluronsäure ist kein unbekannter Begriff in der Kosmetik und wird oft im Zusammenhang mit jüngerer Haut verwendet. Die Hyaluronsäure spielt eine wichtige Rolle bei unserem Bindegewebe und ist für die Feuchtigkeitsspeicherung zuständig. Feuchtigkeit ist ein bedeutender Faktor für straffe Haut, die nicht austrocknet, schuppt oder gar juckt. Bei der Micro Needling Behandlung wird die Ausschüttung der Hyaluronsäure also dafür sorgen, dass die Haut genug Feuchtigkeit erhält.

Wie der Name bereits verrät, ist Elastin zuständig für die Elastizität unserer Haut. Straffe und elastische Haut wirkt nicht nur jünger, sie fühlt sich auch frischer an und ist widerstandsfähiger. Aus diesem Grund hat Elastin eine enorme Bedeutung für den optischen Faktor unserer Epidermis. Das Protein kommt in Lunge, unseren Blutgefäßen und der Haut vor, wo es überall für die nötige Elastizität und die Reißfestigkeit sorgt.

Das gibt es bei einer Micro Needling Behandlung zu beachten

Da es sich bei der Kollagen-Induktionstherapie um eine Verletzung der obersten Hautschicht handelt, empfiehlt sich die Behandlung bei geschultem Personal. Die Behandlungen können beispielsweise Kosmetiker in ihrem Studio durchführen. Aber auch Dermatologen bieten die Methode an. In der Regel sind die Sitzungen kostspieliger als eine Eigenbehandlung. Da es sich aber um professionelle Fachkräfte handelt, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass Kunden und Patienten mit dem Ergebnis zufriedener sind.

Micro Needling kann auch zu Hause durchgeführt werden. Hier gilt allerdings zu beachten, dass die Arbeitsmaterialien immer von hochwertiger Qualität sein sollten, da wir mit Nadeln in unsere Haut eindringen. Aus diesem Grund sollten nicht nur die Hände steril sein, ein Desinfektionsmittel sollte auch für den Dermaroller vorhanden sein. Empfehlenswert ist außerdem ein Roller, welcher aus Edelstahl besteht. Dieser kann einfach gesäubert werden und hochwertige Produkte aus Stahl bleiben bei einer korrekten Materialpflege lange erhalten. Diverse Online Shops bieten passende Produkte an, aber auch ein Besuch im Kosmetikstudio des Vertrauens lohnt sich, wenn eine Beratung notwendig wird.

Die Kosten für das Micro Needling

Wer in eine neue und narbenfreie Haut investieren will, muss mit etwa 300 Euro pro Sitzung rechnen. Häufig können die einzelnen Sitzungen bis zu 90 Minuten dauern. Der Preis beinhaltet oft den gesamten Service – Beratung, Vorbereitung Durchführung.
Wer das Micro Needling ohne professionelle Hilfe durchführen möchte, rechnet mit Anschaffungskosten von etwa 100 bis 300 Euro.

 

Ein Experte auf diesem Gebiet ist z.B. das Gesund & Schön Kosmetikstudio Wiesbaden.

Fazit – das Wichtigste auf einen Blick

Micro Needling ist eine geeignete Behandlungsmethode für alle, die auf der Suche nach mehr Elastizität, Frische und Regeneration ihrer Haut sind. Falten, Narben, Dehnungsstreifen und auch Pigmentflecke können im Idealfall bekämpft werden. Wichtig ist, dass keine akuten Hautverletzungen bestehen. Frische Akne sollte beispielsweise nicht mit einem Dermaroller in Kontakt kommen, da Bakterien verschleppt werden und Infektionen entstehen können.

Mirco Needling sorgt für kleine Stiche in der obersten Hautschicht, was dazu führt, dass der Körper Hyaluronsäure, Kollagen und Elastin ausschüttet. In der Kombination führen die Stoffe dazu, dass die Haut neue Zellen produziert und unser Gewebe gestärkt wird. Die Haut wird straffer, wirkt jünger und Narben verblassen.

Wer sich für eine Behandlung entscheidet, sollte die ersten Sitzungen professionell durchführen lassen. Möglich ist auch eine Behandlung in Eigenregie. Hier gilt allerdings zu beachten, dass der Dermaroller, mit dem das Micro Needling durchgeführt wird, von höchster Qualität ist. Das ist wichtig, dass es sich um eine Verletzung der Haut handelt, die wir einleiten. Damit sich die Epidermis optimal regenerieren kann, ist es daher von enormer Bedeutung, dass Arbeitsmaterialien immer hochwertig und steril sind.

 

Ein Experte auf diesem Gebiet ist z.B. das Gesund & Schön Kosmetikstudio Wiesbaden.