Es gibt viel Interessantes rund um den Nagellack zu wissen. Diese allgemeinen Hinweise helfen, den Nagellack und die Fingernägel zu perfektionieren:

Nutzt man regelmäßig den geliebten farbigen Nagellack, werden die Nägel gelblich. Dies vermeidet man, indem man Unterlack verwendet. Unterlack füllt gleichzeitig die Rillen auf, um ein glattes Ergebnis zu erhalten, und schont den Nagel.

Es gibt verschiedene Gründe, warum ein Nagellack für manche Liebhaberinnen dieser schillernden, bunten oder auch mal natürlichen Welt eher für Frust sorgen kann. Die Qualität lässt zu wünschen übrig, der Lack hält nicht lange oder die Farbe ist nicht satt genug. Auf die Qualität eines Nagellackes sollte Frau in jedem Fall achten. Qualität meint, dass der Nagellack sich lange auf den Nägeln hält. Gute Qualität identifiziert man bereits beim Auftragen: Er verdickt nicht, bleibt stabil und lässt sich gleichmäßig und streifenfrei auftragen. Weiterhin ist seine Trockenzeit angenehm kurz, er splittert nicht ab, wird nicht brüchig, ist widerstandsfähig und glänzt über Tage. Allerdings haben die Schnelltrockner unter den Nagellacken oft die Angewohnheit, schnell zu splittern. Hier den richtigen auszuwählen, der all diese Eigenschaften vereint, gleicht einer Gradwanderung.

Auch der Pinsel zeigt die Qualität des Nagellacks. Er sollte die benötigte Menge aufnehmen – nicht zu viel und nicht zu wenig; zumindest, wenn man ihn am Fläschchen abgestreift hat. Der Pinsel sollte beim Auftragen weder zu schmal, noch zu breit werden.



Mit einer an die Nägel angepassten Lackiertechnik gelingen kleine Nagelwunder: So kann man schmale, kleine Nägel größer wirken lassen, wenn man die komplette Nagelfläche ausfüllt. Hat man ungünstig breite Nägel, lässt man die Nagelseiten einfach ein bisschen frei.

Basis einer Lackierung ist, dass die Nägel fettfrei und sauber sind. Ein acetonfreier, nicht rückfettender Nagellackentferner hilft. Auch eine Reinigungsfeile sorgt für saubere Nägel. Die Nagelhaut kann durch einen Nagelhautentferner entfernt werden. Verzichtet man hierauf, wird der Nagellack am Nagelbett abplatzen. Unter- und ein Oberlack sorgen weiterhin für lange Haltbarkeit.