Die Frage nach den Preisen für eine professionelle Maniküre und für Nageldesign ist gar nicht so leicht zu beantworten. Möchte man selbst Hand anlegen, wird es – auf Dauer gesehen – natürlich preiswerter. So bekommt man ein All-inclusive-Einsteigersetz für die Gel-Technik der Nagelmodellage bereits für cirka 90 Euro.

Darin enthalten ist: Ein UV-Härtungsgerät inklusive der benötigten Röhren, der Spiegelbodenplatte und einem 2-Minuten-Timer, Aufbau-, French-, Versiegelungsgel, Cleaner, Grundiergel, etwa 100 Tips inklusive Aufbewahrungsbehälter, Nagelkleber, Nail-Cutter, professionelle Pinsel zum Auftragen und Korrigieren, alle benötigten Feilen, mehrere Buffer und Rosenholzstäbchen sowie Pferdefüßchen. Eine Anleitung für die verschiedenen Techniken der Nagelmodellage finden Sie in der Rubrik Anleitungen. Professionelle Sets kauft man bereits für cirka 150 Euro ein. Wer unsicher ist, findet auch Übungshände in diversen Shops für das Zubehör der Nagelmodellage.

Billig ist nicht immer günstig

Die Preise bei Anbietern von Maniküre und Nageldesign variieren regional sehr stark. So gibt es Billiganbieter, die sämtliche Behandlungen für etwa zehn Euro anbieten. Das heißt: Zuerst fällt eine Maniküre an. Dafür werden zehn Euro verlangt. Lässt man sich die Naturnägel durch künstliche Fingernägel ersetzen, zahlt man unabhängig von der Methode der Behandlung wieder zehn Euro. Kommt da noch das Nageldesign hinzu, also werden die Nägel noch lackiert oder sogar mit Airbrush behandelt, fallen weitere zehn Euro an.



So können vermeidliche Billig-Lockangebote plötzlich sogar sehr teuer werden – man kennt das von Friseuren. Außerdem ist bei Billiganbietern die Qualität fraglich. Weitere Informationen darüber hält der Menüpunkt „Wie findet man ein gutes Nagelstudio?“ bereit.

Qualität und regionale Bedingungen bestimmen den Preis

Deshalb sollte man vorher erklären, was man überhaupt möchte, das Nagelstudio sollte die Machbarkeit der Wünsche prüfen – vielleicht liegen Allergien vor, die das Vorhaben unmöglich machen – und anschließend sollte das Nagelstudio bereits den Komplettpreis sagen können. In Etwa kann man damit rechnen, dass eine gute Neumodellage um die 35 Euro kosten wird; das Auffüllen, welches bei professioneller Arbeit etwa alle vier bis sechs Wochen erfolgen sollte, wieder 20 bis 25 Euro – abhängig von der Umgebung und Professionalität des Nagelstudios, aber auch von der Mitarbeiteranzahl und natürlich von der Auslastung der Nagelstudios.