Monte Carlo
Monte Carlo

Ein Besuch in einem Casino kann zu einem ganz besonderen Highlight werden. Und je nachdem in welche Spielbank man an welchem Ort und in welchem Land eintritt, erst recht. Umso wichtiger ist es dann, sich für den großen und herrlichen Abend mit Freunden oder auch zu zweit oder allein vorzubereiten und das richtige Outfit auszusuchen. Während der strenge Dresscode in den meisten Casinos nicht mehr aktuell ist, gibt es dennoch noch einige wenige Casinos, die eine bestimmte Bekleidung vorschreiben. Grundsätzlich aber, kann man mit angemessener Kleidung und einer gewissen Eleganz überall auf der Welt die Casinos betreten. Doch was genau bezeichnet man als angemessen? Und wie sieht die Bekleidung für Frauen und Männer letztlich aus?

Große Häuser – starkes Outfit

Für die ganz großen Casinos dieser Welt, wie in Monte Carlo, oder Baden Baden, das Bellagio in Vegas, oder in Macau, oder das legendäre Marina Bay Sands in Singapur, sollte man auf jeden Fall einen edlen Zwirn tragen. Und dies betrifft Frauen und Männer gleichermaßen. Der Dresscode ist unterschiedlich und dennoch oftmals ganz einheitlich. Folgende Regeln sollte man bei der Suche nach dem richtigen Outfit fürs jeweilige Casino beachten: Erst einmal sollte man wissen, dass grundsätzlich bei der Kleiderordnung zwischen den einzelnen Spielbereichen selbst unterschieden wird. So sieht das Outfit im Bereich der Spielatomaten wesentlich lockerer und einfacher aus. Hier gelten in der Regel keinerlei Kleiderordnungen. Hier kann man im Jogger oder in Shorts eintreten. Mit Pulli oder Shirt. Im Bereich der klassischen Spielarten sieht das Ganze schon deutlich anders aus. Ein schöner Abend im Casino Spielbank ist also immer sehr schön, doch im Vorfeld muss man einfach wissen, was man gerne spielt und wo gespielt wird. Beim klassischen Roulett oder Baccara beispielsweise, gehört eine gewisse Kleideretikette zum guten Geschmack. Zwar sind Sakko und Krawatte oder das Abendkleid in etlichen Spielbanken nicht mehr Pflicht. Doch irgendwie stillschweigend schon, denn man fällt definitiv nicht gerade positiv im Casino auf, wenn man in edler und geschmackvoll gekleideter Runde mit Sandalen und Shorts erscheint.

Dem Anlass entsprechend

Wenn der Hinweis unter dem Punkt Kleiderordnung oder Dresscode eine angemessene Kleidung verlangt wird, heißt das im Klartext: Zunächst einmal ein sehr gepflegtes Erscheinungsbild. Und dies vom Scheitel bis zur Sohle. Ein eleganter Hosenanzug, oder auch das schöne Kleid, oder das Kurze Schwarze. Es sollte für die Frau immer ein sehr elegantes und feminines Outfit sein. Die Schuhe sollten optimal zum Kleid oder Anzug passend ausgesucht sein. Der Herr trägt bestenfalls einen Anzug mit Krawatte. Doch er kann auch mittlerweile normale Hosen, ein schönes Hemd oder Shirt tragen. Die Schuhe müssen ier allerdings auf jeden Fall geschlossen sein. Mit Sandalen in die Spielbank? Das funktioniert in solchen Spielbanken keinesfalls.

Was nicht geht

Wer mit Sportbekleidungen aller Art oder auch mit Motorradbekleidung im Casino erscheint, muss sich nicht wundern, dass er vor den Toren eines Casinos abgewiesen und der Eintritt verwehrt wird. Auch die kurze Hose kann als Nogo bewertet werden, oder auch ein simpler Pullover mit Kapuze, oder das Tragen von Mützen generell. Für Stylingmuffel gibt es allerdings auch eine sehr einfache wie schnelle Lösung, um trotzdem auf seine Kosten beim Glücksspiel kommen zu können: Denn im NetBet Live Casino beispielsweise, kann man ganz einfach online seinem Lieblingsspiel nachgehen und sich in ganz normaler Alltagskluft per Smartphone oder am PC betätigen und loslegen.