Die Wirkung von CBD auf die Haut

CBD für die Haut

Die Haut – das größte menschliche Organ – übernimmt vielfältige Aufgaben wie etwa die Sicherung der Körpertemperatur. Sie verhindert aber auch das Eindringen krankheitsauslösender Erreger. Mit einem gesunden Lebensstil und mit geeigneten Kosmetikprodukten kann man dafür sorgen, dass die schützende Hautbarriere aufrechterhalten bleibt. In diesem Zusammenhang werden häufig CBD Produkte für die Haut empfohlen. Wir erklären, was CBD ist, für welche Bereiche es angewendet werden kann und welche Produkte erhältlich sind.

Was ist CBD?

Seit einigen Jahren spielt CBD, also Cannabidiol, in Medizin und Kosmetik eine entscheidende Rolle. Aufgrund seiner schmerz- und entzündungslindernden Eigenschaften wird das Cannabinoid der Cannabispflanze zum Beispiel in der Schmerztherapie verwendet. Mittlerweile hat CBD auch den Weg in die Kosmetikindustrie gefunden und wird hauptsächlich für Menschen mit Hauterkrankungen empfohlen.

Gewonnen wird CBD aus dem weiblichen Hanf. Es unterscheidet sich deutlich von der psychoaktiven Substanz THC, der eine berauschende Wirkung zugesprochen wird. Der Forschung der letzten Jahrzehnte ist es zu verdanken, dass man sich die positive Wirkung von CBD zunutze machen kann. Hintergrund ist die Entdeckung des Endocannabinoid-Systems, mit welchem CBD interagiert. Sobald die entsprechenden Rezeptoren mit Cannabidiol in Berührung kommen, werden sie aktiviert. Hochwertige Produkte mit CBD wie von PHC Beauty können so direkt auf der angewendeten Stelle wirken.

Bei welchen Hautproblemen kann CBD helfen?

Bringen Gesichtsmassagen, gründliches Abschminken und eine herkömmliche Gesichtscreme nicht den gewünschten Effekt, bleibt die Option der Faltenunterspritzung mit einem Hyaluronsäure-Filler. Doch es muss nicht gleich ein kosmetischer Eingriff sein, um den speziellen Bedürfnissen reifer Haut gerecht zu werden. Reife Haut braucht spezielle Pflege, der man auch mit passenden Cremes und Salben nachkommen kann. CBD Öl kommt in verschiedenen Pflegeprodukten zum Einsatz. Zum Beispiel kann man Nachtcreme mit CBD für eine straffere Haut nutzen. Regelmäßig angewendet, soll die Creme Hautelastizität und Hautqualität verbessern.

Daneben können Kosmetikprodukte mit Cannabidiol bei Hautkrankheiten wie Akne oder Psoriasis helfen. Auch wenn CBD keine Heilung ermöglicht, kann es der Haut ein paar nützliche Ressourcen zur Verfügung stellen und dieser dabei helfen, sich selbst zu heilen.

Zum Anwendungsspektrum entsprechender Produkte gehören zum Beispiel:

  • Entzündungen
  • Atopische Dermatitis (Ekzeme)
  • Psoriasis
  • Neurodermitis
  • Schuppenflechte
  • Akne
  • sowie die tägliche Hautpflege

Welche CBD-Produkte für die Haut gibt es?

Inhaltsstoffe, die direkt auf die Haut aufgetragen werden, können fast komplett absorbiert werden. Im Gegensatz zu Kapseln oder Tabletten müssen Produkte für die Haut nicht erst Speiseröhre und Magen-Darm-Trakt passieren bis sie wirken. Ein großer Vorteil, kommt es in der Regel doch zu einem schnellen Wirkungseintritt.

Die Kosmetikindustrie bietet bei CBD-Produkten verschiedene Varianten an. Hierzu zählen beispielsweise:

  • Massageöl und Gel, die direkt auf die Haut aufgetragen werden
  • Badekugeln und Badebomben, die bei einem Wellness-Bad angewendet werden
  • Salben und Cremes, die auf die betroffene Hautstelle oder großflächig aufgetragen werden

Um die Hochwertigkeit solcher Produkte zu gewährleisten, entscheidet man sich am besten für einen Hersteller, der sich auf CBD-Kosmetik spezialisiert hat.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.