Das Schneiden der Fingernägel wird leider häufig „im Vorbeigehen“ gemacht – man nimmt sich kaum Zeit dafür. Dabei ist das ein ganz wichtiger Bestandteil zur Nagelpflege, denn die Form der Nägel bestimmt natürlich ihre Wirkung mit. Weiterhin sorgen zu kurz beschnittene Fingernägel für Krankheiten und Brüchigkeit – und das muss wirklich nicht sein!



Beim Schneiden der Fingernägel sind einige Sachen wichtig: Der persönliche Geschmack natürlich, denn die eigenen Nägel sollten gefallen. Auch der Beruf, das Alter und natürlich das Geschlecht werden ausschlaggebend sein, wenn man sich die Fingernägel schneidet. Dabei sollte man die Form der Fingernägel etwa einmal in der Woche kontrollieren und gegebenenfalls korrigieren. Für die Korrektur genügt das Feilen, allerdings sollte man bei zu langen oder schon etwas vernachlässigten Fingernägeln durchaus zur Nagelschere greifen.

Wie lang sollten Fingernägel sein?

Generell sollten die Fingernägel mindestens so lang sein, dass sie die Fingerkuppe um cirka einen Millimeter überragen. Eine leichte Abrundung, die an die Form einer Mandel erinnert, wirkt häufig schön, denn sie verlängert die Fingernägel optisch. Hat man dünnere Fingernägel, die leicht brüchig wirken, kann man die Nagelplatte an den Rändern rechts und links cirka einen Millimeter überstehen lassen und dann mit der Abrundung beginnen. Dadurch wird der Fingernagel etwas haltbarer gemacht und bricht nicht so schnell.



Um die schöne Optik der Fingernägel zu wahren, sollten alle Fingernägel immer dieselbe Länge haben. Bricht also ein Fingernagel ab, sollten die anderen Fingernägel auf dieselbe Länge gekürzt werden. Eine Nagelfeile sollte lang und biegsam sein. Achtung: Immer nur in eine Richtung feilen, um die Nägel vor Bruch zu schützen. Wenn nach dem Feilen immer noch scharfe Kanten bestehen, kann man sie mit einer Saphirfeile oder einigen schrägen Feilstrichen begradigen. Zur Probe lässt man die Fingernägel einfach am Handrücken der anderen Hand drüberfahren – kratzen sie, muss nachgearbeitet werden.

Männer können ihre Nägel genauso schneiden beziehungsweise feilen, allerdings fällt hier die mandelförmige Rundung wesentlich flacher aus. Auch bei Kindern ist das Fingernägel schneiden wichtig; anschließend werden auch hier die mit der Schere geschnittenen Fingernägel mit einer Feile nachgeglättet.